Donnerstag, 26. Mai 2022
Home > Aktuell > Fahrbahnbefestigung des Fürstendammes

Fahrbahnbefestigung des Fürstendammes

Asphaltarbeiten

Das Bezirksamt Reinickendorf wird die Fahrbahnbefestigung des Fürstendammes in Frohnau für den öffentlichen Busnahverkehr ertüchtigen. Durch die Baumaßnahme wird die Tragfähigkeit der Straße erhöht. Zusätzlich werden die Verkehrssicherheit, der Lärmschutz und die Entwässerung verbessert.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich am 9. März 2022 beginnen und ca. 14 Monate andauern. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung des Fürstendammes in zwei Bauabschnitten ausgeführt, um die Bauzeit auf ein Minimum zu reduzieren und die Beeinträchtigungen so gering, wie möglich zu halten.

Die Gehwege sind durchgängig nutzbar; die fußläufige Zugänglichkeit der Grundstücke wird immer gewährleistet sein. Aufgrund der Baumaßnahme werden die anliegenden Grundstücke zeitweise nicht mit dem Fahrzeug erreichbar sein. Die Feinabstimmungen dazu erfolgen mit dem Bauunternehmen vor Ort, um möglichst flexibel auf Anforderungen reagieren zu können. Die Einschränkungen sind erforderlich aufgrund der Arbeitsstättenregel (ASR), der Richtlinie für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen (RSA) sowie der daraus resultierenden technologischen Bauabläufe.

Folgende Bauabschnitte (BA) sind geplant:
1. BA: von Zeltinger Platz bis Eltviller Straße,
2. BA: von Eltviller Straße (inklusive Knotenpunkt) bis Oranienburger Chaussee.

Während der gesamten Bauzeit werden die Busse der Linie 806 über den Wetterpilz Frohnau in die Zeltinger Straße zum Zeltinger Platz fahren – entsprechend auch in Gegenrichtung.

Die Erreichbarkeit für Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge wird selbstverständlich sichergestellt. Weiterführende Informationen erhalten die betroffenen Anlieger vor Beginn der Arbeiten separat von der Bauleitung.