Freitag, 22. November 2019
Home > Umwelt & Natur
Wildschweine

Schweinepest ist weltweite Pandemie geworden

Der Haushaltsausschuss des deutschen Bundestags hat in seiner Sitzung am 14. November den Weg zur Gründung eines 12. Fachinstituts am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI), Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, freigemacht. Die Bewilligung entsprechender Mittel wurde vom haushaltspolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhard Rehberg MdB, am Freitag bekannt gegeben. „Damit wird die Ausrichtung des FLI hin

Weiterlesen
Umweltbericht 2019

Umweltbericht 2019 der Bundesregierung vorgelegt

Das Bundeskabinett hat den von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) vorgelegten Umweltbericht 2019 beschlossen. Der neue Bericht der Bundesregierung steht unter dem Namen "Umwelt und Natur als Fundament des sozialen Zusammenhaltes." Ausführlich wird in der Pankower Allgemeine Zeitung berichtet und kritisiert.

Weiterlesen
Ambrosia artemisiifolia

Ambrosia erkennen und bekämpfen

Bei Allergikern ist sie gefürchtet, ihre Pollen lösen schon in geringsten Mengen Allergien aus: Ambrosia artemisiifolia - das beifußblättrige Traubenkraut. Es ist eine eingeschleppte Pflanze. Sie wurde Mitte des 19. Jahrhunderts aus Nordamerika importiert und breitet sich seither in ganz Europa aus. Klimawandel, Verkehrsströme, globaler Handel und Tourismus begünstigen ihre

Weiterlesen
Alter Bernauer Heerweg

Rad- und Wanderweg zwischen Reinickendorf & Pankow

In der 22. Sitzung des Verkehrsausschuß der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf am 11.04.2019 wird der Ausbau der Freizeitinfrastruktur zwischen Reinickendorf und Pankow in den Blick genommen. Auf Antrag der SPD-Fraktion wird das Bezirksamt wird ersucht, in Abstimmung mit dem Bezirk Pankow zwischen der Quickborner Straße und der Bezirksgrenze zu Pankow auf der Trasse

Weiterlesen
Getreideernte mit Mähdrescher

Weltweite Getreideernte reicht nicht mehr aus

Anhaltende Trockenheit, Dürren und lokale Extremniederschläge beeinflussen weltweit die Landwirtschaft. In der Folge geht die weltweite Getreideernte zurück. Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) in Rom schlägt nun Alarm. Weltweit wird mehr Getreide verbraucht, als erzeugt. Der Informationsdienst Top Agrar meldet mit Bezug auf das US-Landwirtschaftsministerium, das die

Weiterlesen
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.
✖   (Hinweis schließen)