Dienstag, 28. Mai 2024
Home > Aktuell > Kunstwettbewerb: Gestalten von 19 Fuchsskulpturen

Kunstwettbewerb: Gestalten von 19 Fuchsskulpturen

Rotfuchs (Vulpes vulpes)

Der Fuchs, das Wappentier des Bezirks Reinickendorf, soll in der öffentlichen Wahrnehmung präsenter werden und identitätsstiftend wirken. Dazu sind noch in diesem Jahr 1,30 m große Fuchsskulpturen an verschiedenen Standorten im Bezirk geplant. Ziel dieser Marketingaktion aus Mitteln der Berliner City-Tax ist es, das Sinnbild Reinickendorfs für Besucherinnen und Besucher erlebbar zu machen.

Bisher haben die 19 Rohlinge aus glattgeschliffenen Glasfaserkunstharz die Grundfarbe Weiß. Damit das nicht so bleibt, ruft Bezirksbürgermeisterin Emine Demirbüken-Wegner (CDU) Reinickendorfer Künstlerinnen und Künstler auf, Entwürfe für eine farbliche Gestaltung der Füchse einzureichen. „Ich freue mich auf eine rege Beteiligung unserer Kunstschaffenden und bin gespannt auf die fantasievollen Vorschläge. Nach der Einsendung der Entwürfe wird eine unabhängige Jury, der ich selbst angehören werde, über die ansprechendsten Gestaltungsvarianten entscheiden.“

Einsendeschluss ist der 3. März 2024. Entwürfe können auf dem Postweg oder per E-Mail verschickt werden. Wer mit der künstlerischen Bearbeitung beauftragt wird, erhält ein angemessenes Entgelt für seine Arbeitsleistung.

Weitere Informationen sind der Pressemitteilung Nr. 1165 vom 13.02.2024 zu entnehmen.