Sonntag, 20. September 2020
Home > Bezirk > Polizeibericht vom 11.12.2019

Polizeibericht vom 11.12.2019

Polizei Berlin

11.12.2019 | Tegel: Schwerverletzter nach Verkehrsunfall

Gestern Vormittag wurde ein Mann bei einem Verkehrsunfall in Tegel schwer verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll ein 51-jähriger Pkw-Fahrer aus noch ungeklärter Ursache gegen 11 Uhr, an der zentralen Vorfahrt am Flughafen Tegel, die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben. Anschließend soll der Mercedes des 51-Jährigen mit überhöhter Geschwindigkeit einen 28-jährigen Fußgänger angefahren und schwer verletzt haben. Im weiteren Verlauf kollidierte der, außer Kontrolle geratene Pkw, mit einem Pkw und dann mit einem Lkw, der daraufhin in einen weiteren Pkw geschoben wurde. Rettungskräfte der Feuerwehr brachten den Fußgänger zur stationären Behandlung seiner Arm-, Becken- und Oberschenkelverletzungen in ein Krankenhaus. Der 51-jährige Mercedesfahrer wurde nur leichtverletzt. Sein Auto wurde für die weiteren Ermittlungen des Verkehrsermittlungsdienstes der Polizeidirektion 1 sichergestellt.

10.12.2019 | Wittenau: Verkehrsunfall nach Freiheitsberaubung

Gestern Abend kam es in Wittenau zu einer Freiheitsberaubung. Nach bisherigen Erkenntnissen soll eine 24-jährige Frau gegen 19.30 Uhr von ihrem ehemaligen Lebensgefährten unter Vorhalt eines Messers in ihr Auto gedrängt und zur Fahrt genötigt worden sein. Dabei soll der 25-Jährige der Frau immer wieder das Messer mit Nachdruck an den Bauch gehalten und sie bedroht haben. Da die Frau sich nicht mehr anders zu helfen wusste, habe sie das Auto in der Antonienstraße bewusst gegen einen Baum gesteuert. Anschließend habe sie sich sofort aus dem Auto entfernt und Passanten gebeten, die Polizei zu alarmieren. Der 25-Jährige flüchtete. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

08.12.2019 | Hermsdorf: Fußgänger von Auto erfasst

In der vergangenen Nacht wurde in Hermsdorf ein Fußgänger von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Nach derzeitigem Kenntnisstand war eine 56-Jährige gegen 0.40 Uhr mit einem Toyota auf dem Hermsdorfer Damm in südliche Richtung unterwegs. An der Kreuzung zur Heinestraße und Falkenthaler Steig überquerte plötzlich ein 82-jähriger Fußgänger die Straße. Die Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Mann, der dadurch Kopf- und Armverletzungen erlitt. Er kam mit einem alarmierten Rettungswagen in ein Krankenhaus, wo er zur Behandlung stationär aufgenommen wurde. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

Save this post as PDF