Dienstag, 17. September 2019
Home > Aktuell > Polizeibericht vom 16.07.2019

Polizeibericht vom 16.07.2019

Polizei Berlin

16.07.2019 | Tegel: Fußgänger von Auto angefahren

Mit dem Verdacht auf ein Schädelhirntrauma wurde gestern ein 19-Jähriger nach einem Verkehrsunfall in Tegel in ein Krankenhaus eingeliefert. Gemäß Zeugenaussagen soll der junge Mann gegen 15 Uhr bei Rot die Fahrbahn der Berliner Straße überquert haben. Eine 50-Jährige, die mit ihrem Toyota in Richtung Seidelstraße unterwegs war, konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Rettungskräfte brachten den Verletzten in eine Klinik. Die Autofahrerin und ihre Beifahrerin standen sichtlich unter dem Eindruck des Geschehens, lehnten eine ärztliche Behandlung aber ab.

16.07.2019 | Hermsdorf: In Tankstelle eingebrochen – Festnahme

In Hermsdorf nahmen Polizisten heute früh einen mutmaßlichen Einbrecher auf frischer Tat fest. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte sich der 22-Jährige gegen 3.20 Uhr Zugang zu dem Verkaufsraum einer Tankstelle in der Berliner Straße verschafft, indem er einen Gullydeckel durch die Scheibe geschleudert hatte. Als ihn die Polizisten wenig später festnahmen, hatte er bereits diverse Zigarettenpackungen zum Abtransport bereitgelegt. Der Mann wurde für die weiterermittelnde Kriminalpolizei eingeliefert.

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.