Sonntag, 26. September 2021
Home > Slider > Sonderzug zur Hanse-Sail lädt Eisenbahnfans ein

Sonderzug zur Hanse-Sail lädt Eisenbahnfans ein

Sonderzug zur Hanse-Sail in Rostock

Ein historischer Sonderzug fährt am 07. August 2021 zur Hanse Sail von Halle nach Rostock/Warnemünde — und zurück. Der Zwischenhalt in Berlin-Lichtenberg ist auch eine Einladung an Berliner Eisenbahnfans.
Auch in Oranienburg kann zugestiegen werden.

Die „Traditionsgemeinschaft Bahnbetriebswerk Halle P e.V.“ organisiert die Sonderzugfahrt. Der gemeinnützige Verein ist bestrebt, historische Eisenbahntechnik möglichst betriebsfähig der Öffentlichkeit zu präsentieren. Passend zu den Großseglern und Traditionsschiffen und historischen Motor- und Dampfschiffen, die zur Hanse-Sail auf dem Wasser zu sehen sind, ist eine Anreise wie zu alten Zeiten möglich.
Unsere Eltern und Großeltern kennen noch die bordeauxroten E-Loks der Deutschen Reichsbahn, die in den 80er Jahren das Bild im Zugbetrieb in ganz Ostdeutschland mit prägten und an die DB Regio überführt wurden.

Die elektrische Museumslok hat 4 Fahrmotoren, 4.760 PS Leistung und fährt mit 120 km/h Höchstgeschwindigkeit. Der Wagenzug fährt mit Abteilwagen (S eitengangwagen ) und Großraumwagen mit Mitteleinstieg der ehemaligen Deutschen Reichsbahn.

Die Sonderzug-Fahrt wird als Alternative zum „Schiffegucken“ angeboten und sieht einen Ausstieg in Rostock-Warnemünde vor. Die Stadt kann so individuell besichtigt werden. Alternativ kann man auch mit dem Dampfzug der Molli-Bäderbahn in das Ostseebad Kühlungsborn zum Baden fahren.

Weitere Informationen:

Fahrkarten sind u.a. ab Berlin-Lichtenberg bzw. Oranienburg ab 69 Euro (24 Euro für Kinder) erhältlich. Fahrzeiten und weitere Details finden sich auf der Homepage des Vereins bzw. werden gern telefonisch vom Bestellservice beantwortet. Dieser ist dienstags von 15-19 Uhr und samstags von 10-16 Uhr unter 0160 611 4444 erreichbar.

www.bw-halle-p.de

www.hansesail.com

Traditionsgemeinschaft Bw Halle P e.V. | Volkmannstraße 39 | 06112 Halle