Donnerstag, 28. Oktober 2021
Home > Aktuell > Stadtnatur-Rangerinnen in Reinickendorf unterwegs

Stadtnatur-Rangerinnen in Reinickendorf unterwegs

Stadtnatur-Rangerinnen

Ab sofort sind im Bezirk Reinickendorf die beiden Stadtnatur-Rangerinnen Joanna Laß und Victoria Wölk unterwegs, um das Umwelt- und Naturschutzamt in seiner Arbeit unterstützen.
Hauptsächlich werden die Stadtnatur-Rangerinnen in den Schutzgebieten in Reinickendorf eingesetzt, insbesondere im Tegeler Fließ. Die Aufgaben der beiden Stadtnatur-Rangerinnen sind vielfältig und reichen vom Gebiets- und Umweltmonitoring bis hin zur Unterstützung praktischer Arten- und Biotopschutzmaßnahmen. Auch wissenschaftliche Daten werden erhoben, die dem Bezirk als Grundlage für zukünftige Entscheidungen, beispielsweise bei Renaturierungen oder Ersatzmaßnahmen, dienen können.

Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) freut sich über den Einsatz in Reinickendorf: „Ich heiße die beiden Stadtnatur-Rangerinnen herzlich willkommen und freue mich auf die Zusammenarbeit. Auf Grund ihrer praktischen beruflichen Erfahrungen und der akademischen Ausbildung können uns die Rangerinnen tatkräftig in den Schutzgebieten im Bezirk unterstützen und es entstehen dabei viele Synergieeffekte. Sie nehmen insbesondere auch eine Vermittlerrolle zwischen Mensch und Natur ein und können durch gezielte Ansprachen Fehlverhalten korrigieren. Das ist gerade in den jetzigen Zeiten wichtig, in denen pandemiebedingt viel mehr Menschen in den Schutzgebieten unterwegs sind.“

Joanna Laß und Victoria Wölk sind zwei von insgesamt 22 Stadtnatur-Rangerinnen und Rangern, die unter Federführung der Stiftung Naturschutz Berlin in insgesamt elf Berliner Bezirken eingesetzten werden. Ziel des bundesweit einmaligen Pilotprojektes ist es, in enger Zusammenarbeit mit den Bezirken ökologisch bedeutsame Flächen in den Bezirken zu erhalten und weiterzuentwickeln.

Joanna Laß hat an der Universität Potsdam ein Bachelorstudium der Geoökologie sowie ein Masterstudium in Ökologie, Evolution und Naturschutz abgeschlossen und war die vergangenen zwei Jahre bereits bei der Stiftung Naturschutz Berlin als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. Victoria Wölk hat erfolgreich Landschaftsarchitektur auf Bachelor und Master an der TU Berlin studiert und arbeitete vor der Zeit als Stadtnatur-Rangerin in einem Landschaftsarchitekturbüro.