Samstag, 26. November 2022
Home > Aktuell > Giftpflanze: Das Kreuz mit dem Jakobskreuzkraut

Giftpflanze: Das Kreuz mit dem Jakobskreuzkraut

Jakobs-Kreuzkraut (Senecio jacobaea)

Das Jakobs-Greiskraut (Senecio jacobaea), auch Jakobskreuzkraut genannt, ist vor allem für junge Pferde und Islandponys gefährlich. Die zu den Korbblütlern zählende Pflanze ist ursprünglich in Europa und Westasien beheimatet und kommt inzwischen auch in Amerika und Ozeanien vor. Alle ihre Teile sind giftig.

In Reinickendorf ist es am Stadtrand, am Flughafensee und dem ehemaligen Flughafengelände, in Feldfluren und in den Landschaftsschutzgebieten und auf ungemähten Flächen zu finden.

Seit einigen Jahren breitet sich das giftige Jakobskreuzkraut vor allem in Norddeutschland massiv aus. Wie groß ist das Problem wirklich für Mensch und Tier?

Kerstin Viering hat sich detailliert mit der Pflanze befasst und hat wichtigen Rat, wie die Ausbreitung der Pflanze in der Grünflächenpflege gebremst werden kann:

Das Kreuz mit dem Kraut ( Spektrum | 18.10.2022 )