Montag, 16. September 2019
Home > Berlin > Greta Thunberg besucht Fridays for Future-Streik in Berlin

Greta Thunberg besucht Fridays for Future-Streik in Berlin

Greta Tintin Eleonora Ernman Thunberg am 6.10.2018 in Brüssel - Foto: Jan Ainali CC BY-SA 4.0

Greta Thunberg wird am nächsten Freitag in Berlin erwartet. Die schwedische Klimaschutz-Aktivistin wird am 19. Juli (10 Uhr) beim „Fridays For Future“-Streik im Invalidenpark in Berlin-Mitte sprechen. Um 11:30 Uhr wird sie weiter nach Luckenwalde in Brandenburg fahren, um dort lokale Initiativen in Brandenburg zu unterstützen.

Trotz Ferienzeit werden im Invalidenpark viele hundert Schüler aus Berlin und dem Umland erwartet. Greta Thunberg hat mit ihren eindringlichen Reden auf Klimakonferenzen, auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos und im Europäischen Parlament die älteren Generationen in die Pflicht genommen: „Sie haben es nicht geschafft, die größte Krise der Menschheit zu meistern!“

Greta Thunberg hat damit der weltweiten Klimaschutz-Bewegung Nachdruck und Gehör verschafft.

Die vom Greta Thunberg angestoßenen weltweiten Schülerproteste halten schon seit Monaten an, und rufen immer Freitags zum Schulstreik auf. Die Berliner Schüleraktivisten sind noch eine überschaubare Zahl, ganze 6.436 Personen haben die zugehörige Facebook-Gruppe abonniert. Immerhin gibt es 7.937 Follower bei Twitter.

Hohes öffentliches Interesse für Klimaschutz-Themen in Berlin

Für Klimaschutzthemen gibt es in Berlin noch ein viel größeres Interesse. Bisherige Meldungen über weltweite Klimaschutzthemen werden im Mediennetzwerk Berlin mit seinen zwölf Bezirkszeitungen dagegen bis zu 6.500 Mal pro Tag aufgerufen und auch bewußt gelesen.

Klimaschutzthemen werden daher nicht nur in den zwölf Berliner Bezirkszeitungen, sondern auch in der neuen internationalen Hauptstadtzeitung besondere Prioritäten und eigene Rubriken bekommen. Start ist ab 1.9.2019. Auch Gastautorinnen und Gastautoren können hier publizieren. Auch eine EU-weite Klimaschutz-Redaktion ist geplant.

Nähere Informationen:

info@anzeigio.de (Sprachen: Englisch – Deutsch und EU-Sprachen)

anzeigio | Das Magazin für Smart City, eCommerce und Digitalisierung der Stadt
– behandelt auch Themen zur nachhaltigen Digitalisierung und zum Umweltmonitoring und zur UN-2030-Agenda –

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.