Donnerstag, 13. Juni 2024
Home > Aktuell > Kammermusiksalon Prinzenallee: „Auf den Spuren der Sehnsucht“

Kammermusiksalon Prinzenallee: „Auf den Spuren der Sehnsucht“

Kammermusiksalon Prinzenallee

Im Konzert am 9. März hat das Publikum die Gelegenheit, zwei der berühmtesten Werke für Violine und Klavier zu entdecken oder wiederzuentdecken.
Die Violinsonate des belgischen Komponisten César Franck ist ein einzigartiges Werk im Repertoire der Violine. Obwohl sie eine technische Herausforderung für die Musiker darstellt, ist sie völlig lyrisch und im romantischen Stil geschrieben. 
Die andere Sonate ist die erste Sonate von Gabriel Fauré, die er im Alter von 31 Jahren schrieb und die bereits den Reichtum seiner kompositorischen Fähigkeiten und sein Talent zeigt. Im Jahr 2024 jährt sich der Todestag dieses riesigen Komponisten und es wird eine Gelegenheit für das Publikum sein, diese einzigartige musikalische Eleganz der Spätromantik zu genießen.

Im Herzen Berlins befindet sich der neu gegründete Kammermusiksalon Prinzenallee, und zwar im 2. Hinterhof in der Prinzenallee 58. Dort verbirgt sich ein geräumiger Saal (mit Platz für ca. 100 Zuhörer), in dem in entspannter Atmosphäre und in angenehmer Gesellschaft – wie bei einem Hauskonzert – hochkarätige Kammermusik geboten wird. — Es ist inzwischen ein beliebter Spielort, und eine Keimzelle für eine unabhängige Kammermusikszene in Berlin!


09. März 2024 | 19:30 Uhr – Einlass ab 18:00 Uhr

Konzert:  Auf den Spuren der Sehnsucht
mit Werken von Fauré, Franck, Ravel

Mark Kagan, Violine — Jule Rosner, Klavier

Programm:
Gabriel Fauré: Violinsonate Nr 1. A-Dur, op. 13
– Pause –
César Franck: Violinsonate A-Dur
Maurice Ravel: Deux mélodies hébraïques 1. Kaddisch


Der Zugang ist barrierefrei – Einlass ab 18:30 Uhr – Tickets 21,69 € | ermässigt 16,52 €
Ein Imbiss mit Quiches, Torten und Getränken wird ab 17:30 Uhr serviert.

Kammermusiksalon Prinzenallee / PA58, Prinzenallee 58 | 13359 Berlin