Mittwoch, 30. November 2022
Home > Aktuell > RIETI & CEPR: „Exploring New Capitalism“

RIETI & CEPR: „Exploring New Capitalism“

Tokyo Skyline

Das in Tokio ansässige Forschungsinstitut für Wirtschaft, Handel und Industrie (Research Institute of Economy, Trade and Industry – RIETI) veranstaltet am 23. März 2022 in Zusammmenarbeit mit dem Londoner Zentrum für wirtschaftspolitische Forschung (Centre for Economic Policy Research – CEPR) ein Online-Symposium zum Thema „Neuer Kapitalismus

Die japanische Regierung hat das Ziel, einen neuen Kapitalismus auf der Grundlage der Konzepte eines „positiven Kreislaufs von Wachstum und Verbreitung“ und als „Pionier einer neuen Post-Corona-Gesellschaft“ umzusetzen. In dem neuen Kapitalismuskonzept geht es unter anderem um den Rückgang der Produktivität und der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der japanischen Wirtschaft sowie um den Klimawandel und den sich verschärfenden internationalen Technologiewettbewerb.

Auf dem Symposium diskutieren europäische und japanische Experten über die Themen neuer Kapitalismus, „Klimawandel und wirtschaftliche Dynamik“ und „Widerstandsfähigkeit globaler Wertschöpfungsketten (GVC) angesichts geoökonomischer Schocks“, um Wege zu finden, die Probleme in Japan und auf der ganzen Welt lösen können.

Mittwoch, 23. März 2022 | 17:00-18:30 Uhr (JST) — 9:00-10:30 Uhr (CET),
„Exploring New Capitalism“: Das Online-Symposium
Englisch | Kostenlos | Live-Stream

Weitere Informationen: https://www.rieti.go.jp/en/events/22032301/info.html

Zugang: https://rieti.smktg.jp/public/application/add/6874?lang=en 
*Um teilzunehmen, füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus dem obigen Link aus.


Programm

YANO Makoto: Keynote-Rede: Agenda für den Neuen Kapitalismus
Vorsitzender, RIETI / Project Professor, Institute of Economic Research, Kyoto University / Honorarprofessor, Sophia University
Yano ist bekannt für seine Beiträge auf dem Gebiet der dynamischen allgemeinen Gleichgewichtstheorie (Turnpike-Theorie) und für seine Arbeiten zur Einbeziehung der Chaostheorie in die Wirtschaftstheorie. In den letzten Jahren hat er das neue Gebiet der Marktqualitätsökonomie entwickelt, das die Effizienz der Allokation und die Fairness des Handels und der Preisbildung misst.

Podiumsdiskussion 1:
Klimawandel & wirtschaftliche Dynamik – Innovation für wirtschaftliche & planetarische Sicherheit

Diskussionsteilnehmer:
Rick VAN DER PLOEG: Forschungsstipendiat, CEPR/Professor für Wirtschaftswissenschaften und Forschungsdirektor, Oxford Centre for the Analysis of Resource Rich Economies (OxCarre), Universität Oxford
Van der Ploeg untersucht die Auswirkungen des Klimawandels auf die Wirtschaft. Um die vorgeschlagenen Reduzierungen der Kohlenstoffemissionen zu erreichen und einen Temperaturanstieg von mehr als 2 Grad zu verhindern, müssen bis zu einem Drittel der weltweiten Ölreserven, die Hälfte der Gasreserven und 80 Prozent der Kohlereserven unverbrannt bleiben, was sie zu „stranded assets“ macht. Dies wird Öl-, Gas- und Kohleunternehmen sowie „kohlenstoffintensive Industrien wie Stahl, Aluminium, Zement, Kunststoffe und Gewächshausanbau“ betreffen. Van der Ploeg betont, dass Investoren sich der klimabedingten finanziellen Risiken bewusst sein und sie bei ihrer langfristigen Planung berücksichtigen müssen.


ONO Yuki: Repräsentant, Hachidori Denryoku, Borderless Japan, Inc.
Borderless ist eine Plattform für Social Entrepreneurs, Hachidori Denryoku ist Anbieter für erneuerbare Energien und verteilte Elektrizität.

Moderator:
Richard BALDWIN: Professor für Internationale Wirtschaft, Graduate Institute, Genf

Podiumsdiskussion 2:
GVC-Resilienz angesichts geoökonomischer Schocks

Diskussionsteilnehmer
Richard BALDWIN
TODO Yasuyuki: Faculty Fellow, RIETI/Professor, Fakultät für Politikwissenschaft und Wirtschaftswissenschaften, Waseda University

Moderator:
WATANABE Tetsuya; Vizepräsident, RIETI

Zusammenfassung und abschließende Worte

Moderator:
Richard BALDWIN

Weitere Informationen:

https://www.rieti.go.jp/en/


Einfach.SmartCity:Machen: Berlin! — Aufmerksamkeitsökonomie, öffentliche Marktpräsenz, Links und inspirierende Angebote und Einladungen sowie eCommerce sind die einfachen Elemente des neuen, fairen und nachhaltigen Kapitalismus! — Jeden Tag neu, in jeder Nachricht, oder immer drin! News, Rubriken, Tips, Ankündigungen, Pläne, Public Open Innovation! Ökonomische Kreativität sichert gute Arbeit, fairen Lebenswerb, nachhaltige Entwicklung. Freie Spenden, fairer Tausch, Re-Use, Fairer Handel, Dienste, Liefer-Dienste, Kreisläufe, Gemeinwohlökonomien. Alles geht einfach und immer netto ohne Digitalprovisionen!*
info@anzeigio.de

* Keine Digitalprovisionen=keine Mittlerprovisionen, keine aufwändigen Rechenzentren, keine aufwändigen Datenökonomien mit bis zu 2.500 € Kosten für 1.000 Klicks.