Samstag, 06. März 2021
Home > Aktuell > Grundwasser in Berlin mit tagesaktuellen Daten

Grundwasser in Berlin mit tagesaktuellen Daten

Grundwasser in Berlin

In Berlin werden Daten und Karten zum Grundwasser für Belange des Umwelt- und Naturschutz und für Stadtplanung und Bauen benötigt.

Zwei Senatsverwaltungen sind dafür zuständig:

  • die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
  • die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen.

Im Rahmen des Berliner E-Government-Gesetzes baut die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz die Datenangebote des Landes Berlin weiter und fasst diese im Wasserportal zusammen.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen stellt ihre Karten und Daten im Rahmen des älteren Umweltatlas zur Verfügung, der noch vor dem Inkrafttreten des E-Government-Gesetzes erstellt wurde. Dessen Kartenwerke sind z.T. schon einige Jahre alt. Aktuell sind dort Karten zur Wasserdurchlässigkeit des Untergrundes, Überschwemmungsgebiete und Hochwasserrisiken.

Grundwasser-Daten im Wasserportal (SenUVK)

Bislang wurden Datensätze im Wasserportal größtenteils nur auf Anfrage zugesandt. Mit der neuen Datenbank kommt die Senatsverwaltung auch der häufig geäußerten Bitte nach, die aktuellen Wasserstände der Messstationen in Berlin leicht lesbar darzustellen und einen Überblick über die unterschiedlichen Grundwasserdaten zu geben.

Die Messdaten zeigen sowohl aktuelle und historische Grundwasserstände und Grundwassergütedaten aus etwa 1.000 Grundwassermessstellen des Berliner Landesmessnetzes. Darüber hinaus werden relevante Informationen zu jeder einzelnen Messstation und berlinweite statistische Auswertungen bereitgestellt.

Neben den Daten der Grund- und Oberflächenwasser werden aktuelle Messwerte wie Temperatur, elektrische Leitfähigkeit, pH-Wert und Sauerstoffgehalt angezeigt. Die Nutzerinnen und Nutzer haben die Möglichkeit, für einzelne Messstationen die zugrundeliegenden Stammdaten und statistischen Kennwerte einzusehen und aktuelle wie historische Zeitreihen der Messungen darzustellen.
Die Grundwasserdaten des Berliner Landesmessnetzes können jetzt auch über das Internet tagesaktuell eingesehen werden und stehen allen Nutzerinnen und Nutzern kostenfrei zur Verfügung.

Weitere Informationen:
Wasserportal – Gewässerkundliche Messdaten


Kommentar: Das E-Government-Gesetz sieht in §2 (2) vor: „Das Gesetz soll Transparenz, Wirtschaftlichkeit, Bürgerfreundlichkeit und Benutzer-freundlichkeit einschließlich der barrierefreien Zugänglichkeit und Nutzbarkeit der Verwal-tungsprozesse gewährleisten. Allgemeine Partizipationsmöglichkeiten sollen verbessert und der Standort Berlin soll gefördert werden.“ — Mit der Offlenlegung ist schon ein großer Schritt erreicht. Doch eine Zusammenfassung von Daten und Karten beider Senatsverwaltungen zu einem „Smart-City- Informationssystem“ und eine bessere Nutzbarkeit für die wirtschaftlichen Akteure und Bürger ist eine Aufgabe für die Politik.