Donnerstag, 26. Mai 2022
Home > Aktuell > Frühlingsstart in Reinickendorf — mit guten Ideen zum Neustart!

Frühlingsstart in Reinickendorf — mit guten Ideen zum Neustart!

Frühling im Stadtwald

Der neue Berliner Senat hat sein 100-Tage-Programm vorgestellt. Der Neustart der Berliner Wirtschaft soll gefördert werden, Eine Startup-Agenda wird aufgelegt, dazu sollen Klimaschutz und schnelle Digitalisierung vorangebracht werden. 100 Tage, das ist eine Zeitspanne bis zum 26.April 2022 — der Frühling ist dann schon bald vorbei.

Die Reinickendorf Nachrichten und das Mediennetzwerk Berlin starten deshalb ein 43 Tage-Programm – damit neue Ideen, neue Angebote und geschäftliche Neustarts in Kunst, Kultur, Naherholung, Tourismus, Gastgewerbe, Handel, Messen und Veranstaltungswirtschaft schon ab dem 1. März 2022 kassenwirksam in Gang kommen.

„Kiez & Stadt-Up!“
Ihre Ideen, Geschäftsideen und neue Angebote für den Kiez, für die Stadt, den Metropolenraum Berlin-Brandenburg und für den Erdkreis sind gefragt! — Das Redaktion publiziert, unterstützt und verbreitet medial im Bezirk Spandau — und weit darüber hinaus.

Ideen, Neustart-Angebote und Geschäftsstart einreichen und anzeigen : info@reinickendorf-nachrichten.de


Einfach.SmartCity.Machen: Berlin! — Lokale Angebote stärken, Öffentlichkeit herstellen und „orchestrieren“

Supereffizienz im Marketing und im eCommerce sind die besten Chancen! — Jedes Produkt und jedes Angebot kann heute mit direkten Ertrag und Gewinn verkauft werden — sogar in Echtzeit. Ein weltweit einzigartiges Modell zur Vereinfachung aller digitalen Transaktionen in einer Stadt, lässt „öffentliche flache Märkte“ (Public Flat Markets) entstehen — und sorgt für Kostenminimierung und lokal verhandelbare Planungssicherheiten.

Der Verzicht auf Leser-Logins und Abo-Paywalls in digitalen Zeutungen schafft mannigfaltige neue Möglichkeiten: kulturelle, touristische und geschäftliche Angebote können ganz einfach mit Links gebündelt, gepackt, orchestriert und direkt buchbar und direkt bezahlbar gestaltet werden. Einkaufserlebnisse und Stadtbummel werden als „Customer Journeys“ medial inszeniert und kuratiert. — Alles läuft NUR auf Ihrer Internetseite – die Zeitung erschafft Interesse, Aufmerksamkeit und Inspirationen, die zum Kaufen einladen!

Marketingprovisionen zu hoch? Digitalisierung die Gewinne und Zeit frisst bitte einfach wegrechnen! - Foto: Jan Vašek Pixabay CC0
Marketingprovisionen zu hoch? Digitalisierung die Gewinne und Zeit frisst — bitte einfach wegrechnen! – Foto: Jan Vašek Pixabay CC0


Marketing-Provisionsschmerz? — Digitalprovision NULL ist auch supereffizient genug!

Digitale Marketingprovisionen werden ganz auf NULL gesetzt. Das „Golden-Zero“ Marktprivileg kann sogar überjährig und langfristig gesichert werden. Statt 4%-49% digitale Provisionen bei jedem Geschäftsvorgang an Dritte und an Mittlerplattformem zu zahlen, kann wirtschaftlicher Rohertrag direkt gesteigert und der Eigenkapitalaufbau verbessert werden. Schon mit einem einzigen gut präsentierten Angebot oder Produkt kann hoher Ertrag erzielt werden, weil sehr viele Kunden informiert und zum Spontankauf bereit sind.
„FairFlat- Markets schaffen Mehrwerte und mehr Kundennutzen — und erleichtern den Start in die klimaneutrale Kreislaufwirtschaft!

Neustart nach Corona anzeigen: info@anzeigio.de


Einfach.SmartCity.Machen: Berlin! — Das Mediennetzwerk Berlin baut Schritt für Schritt öffentlich sichtbar und planbar im RealLabor aus. Die nächsten Projekte: „Berliner Gastlichkeit“ — intelligente Speisenkarten erleichtern den Neustart!“ — Hotels, Hostels und Beherbergungsbetriebe können das „Golden-Zero“ Marktprivileg ab sofort nutzen! Schon bald geht es auch international in Europa — auf attraktiven Medienkanälen in mehreren EU-Hauptstädten!
Kontakt: info@reinickendorf-nachrichten.de